Tanz um Dein Leben – ein LiberationMovies-Filmprogramm

29.5.2022  – 19:30-21:30 – im Waggon am Kulturgleis Offenbach, im Anschluss an “Reclaiming Dance”

Ein Filmprogramm über Bewegung, Begegnung und Belebung.

Unser Filmabend im Mai ist dem Tanz als Konstante der Begegnung im Leben gewidmet, denn Menschen sind nichts ohne ihr Dazwischen, und auch die Bewegung folgt immer einem Rhythmus, der den Leben entspringt. Dazu gibt es Kurzfilme, u.a. von  Joe Bulla mit Filmgespräch, Musikvideos, Werbung und Social-Media-Schnipsel, die vielleicht selbstständig ein Teil eines Tanzes sind.

Diesmal ganz passend im Anschluss zum Tanzprojekt RECLAIMING DANCE – JEDE*RMENSCH TANZT

Ein Filmprogramm von Steff Huber und Gästen – unter Anderem mit einem Filmgespräch mit Joe Bulla (ThanatanMedia).

In letzter Zeit sind mir zwei Dinge über meine Haltung zum Leben aufgefallen, die ich gerne mit Euch teilen möchte: 

Da wäre einmal ein fast unerträglich schwerer Ernst, der voller Enttäuschung und Ratlosigkeit zu stecken scheint. Ein Spiegel von Zeiten, die offenbar machen, wie schlecht wir trotz des bleiern und irgendwie erfolgreichen Pandemiebekämpfung in Wirklichkeit mit Krisen und Herausforderungen umgehen. Als Gesellschaft, meine ich. Aber eben auch als Kollektiv, das wir gerade so häufig beschwören. Ich meine jeder Appell an Nachhaltigkeit und Kriegsbeistand beschwört ein “Wir”, das dann von Inflation und Social-Media-Rasereien wieder in Grund und Boden gestampft wird.

Das macht mich Ernst. Und irgendwie auch traurig. 

Deshalb ist jetzt auch nur noch wenig von einer Leichtigkeit da, die in meinem Leben einfach nötig ist, damit nicht alles superanstrengend erscheint und auch größere Vorhaben möglich sind …

Und andererseits ist mir auch aufgefallen, dass ich tatsächlich oft Freude und Spass habe. Ganz egal wie krisenversaut meine Grundstimmung ist, kann ich mich über Kleinigkeiten wahnsinnig freuen, jeden entspannten Moment zu Singen anfangen oder über die kleinste Andeutung von Ironie in lautes Lachen ausbrechen!

Ich glaube, meine Wertschätzung für diesen Teil des Lebens ist größer geworden in den letzten Jahren (und Kriegen, haha).

Und die größte Freude überhaupt gibt es, wenn der Körper voll mit dabei ist, alle Sinne mitfliegen, und dann auch noch liebe Menschen mitmachen: beim Tanzen!

Deshalb widme ich den nächsten Filmabend der Rettung des Lebens durch das Tanzen.

Habt Ihr Zeit und seid dabei und möchtet Euch von LiberationMovies @ Waggon unterhalten und inspirieren lassen? Dann schaut vorbei im Waggon, kostet nix außer eine freiwillige Spende und bringt ganz sicher Licht, Freude und neue Gedanken in Euer Leben.

Joe, Torsten und Steff freuen sich auf Euch!

Zum Filmabend auf Facebook:
https://www.facebook.com/events/712028110114430/

Hier als Vorgeschmack ein Trailer (ab Donnerstag 26.5.):

Die LiberationMovies@Waggon-Filmprogramme gibt es bereits seit 2012 regelmäßig im Waggon am Kulturgleis Offenbach und sie werden seit 2018 durch die HessenFilm und Medien gefördert.

Hinweis: Ein Teil der Filme wird in englischer Originalsprache – wenn möglich mit deutschen Untertiteln – gezeigt und die Veranstaltung ist nicht jugendfrei.

DER WAGGON BRAUCHT GERADE JETZT EUREN SUPPORT – HIER KÖNNT IHR FÜR UNS SPENDEN


Spenden bitte an: Frankfurter Volksbank e.G. Konto 6101767009 BLZ 501900 00 BIC: FFVBDEFF IBAN: DE96501900006101767009

Oder ganz bequem mit Paypal (einfach den „Spenden“ Button clicken!) Wenn Ihr eine Spendenquittung wollt, dann gebt uns bitte folgende Info: – Betrag – Tag der Spende – Adresse für die Spendenquittung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEDeutsch