Best of Liberation Movies 2019 – Filmabend mit Party

Best of Liberation Movies 2019

21.12.2019 – 20:30 Uhr – im Waggon am Kulturgleis Offenbach

Zum Kurzfilmtag schauen wir zurück: auf den Europa-Stoßseufzer, das Pinguin-Prinzip und die Frage “Down to Earth oder To the Moon?” – aber immer mit Liebe – so lassen wir dieses Kurzfilmjahr am 21.12.2019 im Waggon ausklingen!

Als Highlight wird Filmemacherin Becky Berg für ein Filmgespräch über ihren Film “Das Möbiusband” dabei sein.

Liebeshandlungen – Acts of Love

Liebeshandlungen - ein LiberationMovies-Filmprogramm

24.11.2019 – 19 Uhr – im Waggon am Kulturgleis Offenbach

Filme die von Liebe handeln. Und von Menschen, die mit Liebe handeln. Überraschend oder geplant, spektakulär oder unspektakulär – heute zeige ich, wie Liebeshandlungen auch aussehen können.

„Touch Me Not“ – mit Vorprogramm und Filmgespräch (bei Waggon im Exil)

6.10.2019 – 19 Uhr – im Hauptbahnhof Offenbach

Ein Meisterwerk kommt in den Waggon im Exil: „Touch Me Not“, der spektakuläre Überraschungssieger der Berlinale 2018!

Ein Experiment zwischen Dokumentar- und Spielfilm, zeigt uns dieser Film unsere eigenen Grenzen bei der Wahrnehmung von Körper, Nähe, Nacktheit, Sexualität und Intimität auf. Eine Gelegenheit sich Fragen zu stellen, denen wir so häufig ausweichen, nämlich denen nach unseren persönlichen Grenzen und blinden Flecken, den Bewertungen, die wir anderen Körpern täglich mitgeben – und mit denen wir uns auch oft selbst abwerten.

Down To Earth oder To the Moon – ein Filmprogramm über Weltverbesserer

Pointing to the moon

23.6.2019 – 19 Uhr – im Waggon am Kulturgleis Offenbach

Mit den Kurzfilmen Das Möbiusband von Bekky Berg und To the Moon unter Beteiligung von Joe Bulla – beide sind für ein Filmgespräch anwesend.

Selten beim ersten Mal erfolgreich, oft verhasst, und doch in vielen Fällen eher beschenkt mit einer erfüllten, glücklichen Existenz, so stellen wir uns Weltverbesserer vor. Wo sie sind, wie sie sich zeigen, und wohin sie streben, das waren Leitfragen für den folgenden Juni-Filmabend. Wobei wie immer der assoziative Sprung von Film zum Film und eine bunte Filmabend-Dramaturgie den Vorrang vor einer systematischen Filmauswahl haben.

Das Pinguin-Prinzip – über eigenartgerechtes Leben

Das Pinguin-Prinzip - über eigenartgerechtes Leben

26.5.2019 – 19 Uhr – im Waggon am Kulturgleis Offenbach

Ein Filmprogramm darüber, was wir dafür brauchen. Wie es aussehen kann. Und was wir dafür überhaupt nicht brauchen können …

Mit dem Kurzfilm WAND und Filmgespräch mit dem Produzenten Joe Bulla.

Eckart von Hirschhausen beschreibt in seiner Parabel “Das Pinguin-Prinzip” höchst plastisch, wie vorschnell wir mit unseren Urteilen über die Fähigkeiten anderer Lebewesen und eben auch Menschen sind. Und zeigt uns dazu noch, dass jedes Lebewesen den passenden Lebensraum braucht, um seine Fähigkeiten entfalten zu können und aufzublühen.

#!trpst#trp-gettext data-trpgettextoriginal=16#!trpen#Continue reading "Das Pinguin-Prinzip – über eigenartgerechtes Leben"#!trpst#/trp-gettext#!trpen#

Ach Europa! – Geschichten von Licht und Schatten in der alten Welt

Banner Kurzfilmprogramm "Ach Europa!"

24.3.2019 – 19:00 Uhr – im Waggon am Kulturgleis Offenbach

Filmische Geschichten von Licht und Schatten in der alten Welt am Vorabend eines Brexit, der vielleicht kommt. Oder auch nicht.

Ein Stoßseufzer unterteilt in kurze filmische Formen. Divers und assoziativ, von Geschichte, Kultur und den Brüchen der Gegenwart bis hinein in eine unsicher erscheinende Zukunft. Eine Bestandsaufnahme mit Gesprächsmöglichkeit. Und eine Verführung zur inspirierten Unterhaltung.

Special: Filmgespräch mit Marc Rodrigues über sein Musikvideo „Skynet“.