LIBERATION MOVIES dokumentiert „Supergrrrls“

Bei der letzten Vorstellung nach fast fünf Jahren Spielzeit hat Liberation Movies dieses wilde und inspirierende Stück über Frauenrollen in unserer Zeit dokumentiert. Die Vorstellung fand im Rahmen des 10-jährigen Jubiläums der theaterperipherie Frankfurt statt.

Supergrrrls Titel

„Fünf Frauen von Anfang zwanzig bis Mitte vierzig begeben sich auf die Suche nach anderen Bildern, anderen Formen von Weiblichkeit und stehen vor der Aufgabe: Stereotype zertrümmern, Klischees zerschlagen, Rollenbilder demontieren. Sie treffen auf ihrem Weg andere Frauen: ein Model, eine Polizistin, eine Pornodarstellerin, eine Geschäftsfrau, eine Boxerin, eine Hebamme, Drag-Queens und -Kings, Feministinnen… Doch was charakterisiert Frau Sein im 21. Jahrhundert? Selbstverteidigung oder Sexualisierung? Selbstverwirklichung oder Selbstvermarktung? Aktivistin oder Aktionärin? Weiblichkeit oder Queering? Wellness oder Dirtyness?“

Supergrrrls still

Mehr dazu hier: Supergrrrls von Ute Bansemir & Jan Deck

Für die Dokumentation bitte Ute Bansemir kontaktieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.