Die berechnete Humanität. Erstes Liberation Movies Kurzfilmprogramm 2018.

Kurzfilme über Menschlichkeit und Menschsein im Zeitalter des gnadenlosen Wohlstands
15.3.2018 – 21:00 Uhr – im Waggon am Kulturgleis Offenbach

Menschlichkeit ist nicht das Privileg des Wohlstands. Aber sie dürfte doch leichter fallen, wenn “die Wirtschaft” brummt und uns unser Leben Konsum bis zum Überdruss erlaubt. Deutschland geht es gut … geht es uns gut? Oder scheinbar gut? Oder was läuft nicht so gut – oder gar immer schlechter? Woher kommt die wiedererwachte “German Angst”, und ist sie berechtigt?

Tatsächlich scheint gelebte Menschlichkeit seltener zu werden, eine besondere Form von Gnadenlosigkeit: Wir müssen, weil wir dürfen. Und Im Geprassel der Benachrichtigungen und Gelegenheiten fällt das Drehen des Rades zwar immer schwerer, aber es wird umso alternativloser … “Gnade!” möchte man rufen, doch zu welchem Herrscher, Priester oder Gott?

Werfen wir also beim ersten Liberation Movies Filmabend des Jahres 2018 neue Blicke auf diesen Widerspruch: “Weiter so” wollen mit guten Gründen immer weniger – und doch wird “Weiter so“ immer alternativloser. Sicher können kleine kurze Filme dabei helfen die unausweichliche Gnadenlosigkeit des Laufs der Dinge ein wenig aufzuweichen und mit neuen Perspektiven zu versehen. Und sei es nur für einen kurzweiligen Filmabend 🙂

Am Donnerstag 15.3.2018. Im Waggon am Kulturgleis, Mainstr. 100, 63065 Offenbach. Einlass ab 20:30 Uhr, Beginn 21:00 Uhr. Und darüber reden können wir auch noch, weil für Pausen und Verpflegung gesorgt ist.

Ein besonderes Special mit Filmgespräch gibt es diesmal auch wieder: Unpop-media präsentiert ein ungewöhnliches Musikvideo voller hypnotischer Transzendenz, und es gibt die Gelegenheit zum Gespräch mit Mastermind Torsten Kauke!
(https://unpop-media.blogspot.de/)

Kuratiert, präsentiert und moderiert von Steff Huber.

Die Liberation Movies Filmabende gibt seit 2012 einmal monatlich im Waggon am Kulturgleis Offenbach. Und 2018 erstmals gefördert von der HessenFilm und Medien!Lasst Euch im ungewöhnlichsten Kulturort des Rhein-Main-Gebiets bei freiem Eintritt mit Spendenaufruf und konkurrenzlos günstigen Getränkepreisen auf neue Gedanken bringen.

Hinweis: ein Teil der Filme wird in englischer Originalsprache gezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.