Denken Denken – Wie ist es eine Fledermaus zu sein? – eine Kurzdokumentation der Flux-Akademie 2018

Mehr von Flux – Theater und Schule: eine Kurzdokumentation der diesjährigen Kinderakademie auf dem wunderbaren Schloss Eisenbach. Es geht wieder um Denken Denken, diesmal mit einem besonders ungewöhnlichen Ausgangspunkt – Wie ist es eine Fledermaus zu sein?

Trailer: FLUX-Kinderakademie 2018

Ausgangspunkt der Kinderakademie 2018 war der Text des Philosophen Thomas Nagel Wie ist es, eine Fledermaus zu sein?. Darin stellt er Überlegungen über das Bewusstsein und den subjektiven Charakter von Erfahrung an. Die zentralen Fragen seiner Untersuchung lauten: Wie ist es (z.B.) für eine Fledermaus, eine Fledermaus zu sein? Kann ich mir überhaupt vorstellen, wie es für ein anderes Lebewesen ist, dieses Lebewesen zu sein? Es geht um unser Leben in der Natur und unseren Umgang mit der Natur inmitten der Natur.
Mehr zur Flux-Kinderakademie 2018

In den von der Hessischen Landesregierung im Rahmen des Hessischen „Kulturkoffers“ geförderten FLUX-Kinderakademien, die einmal jährlich im ländlichen Raum stattfinden, können Kinder kollektiv mit Künstlern und Experten ihre Heimatregion und/oder Themen aus verschiedensten Wissensgebieten erforschen. Die Akademien sind interdisziplinär angelegt und haben stets unterschiedliche Schwerpunktsetzungen. Ein Ziel der Akademien ist, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihr unterschiedliches Wissen teilen. Experten aus Bereichen wie Architektur, Naturwissenschaften und Handwerk werden je nach Themenschwerpunkt in diese Projektarbeit einbezogen. Vorträge und Theaterbegegnungen rahmen die FLUX-Kinderakademien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.